top of page
Suche
  • AutorenbildTH³

"Nie wieder ist jetzt!"


Heute ist der Gedenktag für die sechs Millionen Opfer des Nationalsozialismus.


„Der 27. Januar soll dem Gedenken an die Opfer der Ideologie vom ‚nordischen Herrenmenschen‘ und von den ‚Untermenschen‘ und ihrem fehlenden Existenzrecht dienen.“

„Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken.“

[Ehemaliger Bundespräsident Roman Herzog, † 10. Januar 2017 ]

Zivilcourage gegen aufkommenden Rechtsextremismus, Hass und Hetze

Das Fundament unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung ist ein sehr hohes Gut, zeigt Haltung gegen jene Menschenverachtenden Ideologen, die versuchen diese zu untergraben und auszuhebeln. Wir dürfen den aktuellen Entwicklungen keinen Raum geben, weder im Internet noch in unseren Städten. Die „schweigende Mehrheit“ sollte sich dieser Gefahr mit möglichst „einer Stimme“ entgegenstellen, und helfen diese „dunklen Felder“ gemeinsam aufzuhellen.


Wehrhafte Demokratie

Jeder Einzelne, unabhängig von seiner "Größe und vermeintlichen Rolle",   ist grundsätzlich dazu befähigt positive Impulse und Signale zu setzen.

"Was tust du?"


Lasst uns in Angedenken an die unzähligen unschuldigen Opfer, die durch den "Nationalsozialismus" ihr Leben verloren haben, gemeinsam ein Statement abgeben: "Nie wieder ist jetzt!"



Thomas Hammel

 


Comments


bottom of page